Die Weinstube Kirchstübel befindet sich im "schönsten Fachwerkhaus des Dorfes (Quelle: Heimatmuseum)" direkt gegenüber der

St. Martiner Kirche. Ursprünglich wohnte hier der Frühmesser, welcher dem Ortspfarrer in der Seelsorge aushalf. So war er verpflichtet, an Sonn- und Feiertagen den Frühgottesdienst zu halten. In der ersten urkundlichen Erwähnung aus dem Jahr 1583 berichtet der Kirchenjurat von einem "freien luftigen Bau, welcher aber Schäden aufweist, die dringend repariert werden müssen". Daher wurde angenommen, dass das Gebäude noch deutlich älter ist. Im Herbst 2019 untersuchte der Bauhistoriker und Neustadter Denkmalpfleger Stefan Ulrich das Gebäude und stellte anhand der Jahresringe von vier Holzproben aus dem Dach fest, dass die für den Bau verwendeten Eichen zwischen 1556 und 1563 geschlagen und verbaut wurden. Damit ist das Gebäude zwar nicht so alt wie ursprünglich angenommen, ist aber dennoch der älteste Fachwerkbau der gesamten südlichen Weinstraße. 

Liebe Gäste und liebe Freunde,

das Kirchstübel hat für Sie geöffnet:

FREITAG             17 - 22 Uhr (Küche bis 21 Uhr)

SAMSTAG           17 - 22 Uhr (Küche bis 21 Uhr)

SONNTAG           12 - 17 Uhr (Küche bis 16 Uhr)

Es ist leider nicht möglich, Tische zu reservieren.

Die besten Chancen auf freie Plätze haben Sie

abends um 17 und um 20 Uhr

und mittags um 12 Uhr.

Wir freuen uns auf Sie !

IMG_4423.jpeg